Only Lyon - Turismo y Congresos

Xavier de la Selle, directeur des musées Gadagne
Musée Gadagne
Marionnette du Musée Gadagne
Musée Gadagne ©
Marionnette du Musée Gadagne ©

Gadagne, ein Museum drei in eins

Xavier de la Selle, Direktor der musées Gadagne

Im Herzen der Altstadt Vieux-Lyon kann man in den musées Gadagne auf Entdeckungstour der Geschichte Lyons gehen. Es gibt eine schöne Sammlung von Marionetten aus der ganzen Welt und ein wunderschönes Gebäude aus der Renaissance. Das Sahnehäubchen ist der schönste hängende Garten des historischen Viertels.

Könnten Sie die Sammlung der musées Gadagne kurz vorstellen?

Das erste Museum , das der Geschichte der Stadt Lyon gewidmet ist, ist ein Rundgang durch das schöne Renaissancegebäude und stellt die einzelnen Epochen mit unterschiedlichsten Gegenständen, die von glänzenden Zeiten der Stadt zeugen, dar. So findet man dort gallorömische Relikte, die ersten Textilberufe zu Zeiten der Textilmessen, Stadtkarten, die die Entwicklung der Stadt abbilden, Portraits wichtiger Persönlichkeiten Lyons und äußerst seltene Gegenstände, wie der erste Filmapparat der Brüder Lumière.

Im Marionettenmuseum kann man eine wunderschöne Sammlung von Marionetten aus der ganzen Welt bewundern, wobei der Star unter den Marionetten das Lyoner Kasperle Guignol ist. Wir stellen die erste Marionette des Herstellers Laurent Mourguet aus.

Auf welche Art und Weise ist die Marionette mit der Geschichte Lyons verbunden?

Das Kasperle Guignol hat in Lyon schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Als er erfunden wurde, diente er zur Überbringung von Informationen und zur Kritik an der Gesellschaft. Das ist übrigens auch heute noch der Fall: um beide Museen miteinander zu verbinden, stellen wir die Marionette des  Kasperle Guignol, das den ehemaligen Bürgermeister Raymond Barre darstellt, aus!

Wie sollte man die musées Gadagne besichtigen?

Zunächst ist es sehr interessant, das Museum über die Geschichte zu besichtigen, bevor man die Stadt entdeckt, da es die Schlüsselelemente liefert, um die Geschichte der Stadt und ihre Entwicklung besser zu verstehen. Ich empfehle den Besuchern sich die Zeit zu nehmen das Gebäude zu entdecken, das an sich schon außergewöhnlich ist, und außerdem empfehle ich eine Pause in den hängenden Gärten einzulegen. Im Bezug auf das Marionettenmuseum ist es interessant dessen Besichtigung mit einer Kasperle-Vorstellung in unserem Theater zu verbinden.

Was sollte man sich im Museum unbedingt ansehen? 

Zusätzlich zu den geführten Besichtigungen organisieren wir Konferenzen, kleine Snacks für Kinder, Vorstellungen und sogar Kostümbälle. Ich erinnere mich besonders gut an ein Theaterstück, das die Aufstände der Seidenweber im Jahre 1834 thematisierte und dafür das ganze Museum verwendete. Wir organisieren außerdem Stadttouren, bei denen wir die historischen Viertel der Stadt erkunden. 

www.gadagne.musees.lyon.fr

display all comments

display all comments

Todos los campos son obligatorios

Reservación

Powered by Logo pilgo

Lyon City Card L'entrée aux musées Gadagne et à leurs expositions temporaires est inclus dans la Lyon City Card